Gartenlaube Gartenhaus » Kaufen aus Holz oder Metall

Ein Gartenhaus ist einfach wichtig um Gartengeräte unterzubringen, als Abenteuerhaus für die Kinder, als Platz für die Gartenparty mit Grillplatz, für die Gartenmöbel, als lauschiger Platz für romantische Sommerabende oder auch für die eigene Sauna.
Ob für den großen Garten ums Haus oder den Schrebergarten, das Angebot an einfachen aber auch luxuriösen Gartenlauben und Häusern aus Holz oder Metall zum Kauf bietet die unterschiedlichsten Modelle in unterschiedlichsten Bauweisen.

Das eigene Gartenhaus bauen.

➤ Holz Gartenhäuser ➤ Praktische Gerätehäuser ➤ Moderne Garten Sauna ➤ Romantische Garten Laube Gartenhaus Gartenlaube + Anzeigen

Je nach Größe des Gartens, seiner Nutzung und den klimatischen Bedingungen, Kunststoff, Glas, Metall ( Aluminium oder verzinkter Stahl ) oder Holz stehen für die Gartenlaube zur Verfügung, und können ganz nach belieben gewählt werden.
Für die Nutzung an kalten Tagen kann eine zusätzliche Isolierung besser vor Kälte und Zugluft schützen.

Sie bieten nicht nur den Geräten Schutz vor Regen und Frost, als Zentrum der Gartenparty kann die Gartenlaube mit kleiner Terrasse und Vordach auch für ein gemütliches und behagliches Garten Feeling sorgen.
So fällt keine Party ins Wasser und für einen romantischen Abend mit Kerzenlicht ist auch gesorgt.
Vom Material und Stil an die Atmosphäre des Traum-Gartens angepasst und harmonisch zum Haus passend, modern, mediterranen oder auch japanisch.

Wer in seinem Garten auch Nahrungsmittel anpflanzt kann ein Gartenhaus aus Glas auch als Gewächshaus nutzen.
Im Treibhaus können die Pflanzen für das Gemüsebeet vorgezogen werden und sind vor Frost geschützt.

Wer ein Gartenhaus / Gartenlaube selber bauen möchte kann auf einen Bausatz aus Holz, Glas oder Metall zurückgreifen, als Bausatz müssen die Boden-, Wand- und Dachteile nur noch mit dem notwendigen Befestigungsmaterial verbunden werden.
Auf jeden Fall müssen aber bestimmte baurechtlichen Vorschriften beachtet werden.
Normalerweise ist keine Baugenehmigung erforderlich.
Wird aber ein gewisser Rauminhalt überschritten, oder befinden sich auch z.B. Wohnräume, Schlafräume oder Werkräume im Gartenhauss, sollte man sich bei der Gemeinden erkundigen was möglich ist.

Solaranlage als Stromspender

Photovoltaik im Garten oder Schrebergarten erzeugt umweltschonend Solarstrom, sie liefert Strom für z.B. Teichpumpe, Radio, Kühlbox oder für die Beleuchtung des Gartens.
Auch für die Lüftung sind sie bestens geeignet.
Heiße und stickige Luft gehört damit der Vergangenheit an, kleine Lüfter die Solar betrieben werden machen es möglich.
Durch die ständig Belüftung entsteht nicht nur ein gutes Raumklima, auch Schimmel kann verhindert werden, der gerade im Frühling und Herbst zu einem Problem werden kann, wenn über einen längeren Zeitraum alles feucht und nass ist.

Abhängig von Standort und der Sonneneinstrahlung kann so genügend Strom gespeichert werden um auch an kalten Tagen mit einem kleinen Elektro-Ofen etwas Wärme in das Gartenhaus zu bekommen.
Und auch eine Alarmanlage kann damit betrieben werden um elendigliche Unnützlinge vor Diebstahl oder Vandalismus abzuschrecken.
Photovoltaik-Anlagen und Solarthermie-Anlagen bietet einen sehr hohen Wirkungsgrad und hohe Betriebssicherheit.
Diese Unabhängigkeit von fossilen und atomaren Energieträgern für die Energiegewinnung ist in der heutigen Zeit sehr vorteilhaft, zudem man auch von großen Energieversorgern unabhängig.
Mit einer Photovoltaikanlage auf dem Dach steigt der Wert der eigenen Immobilie und auch die Umwelt wird geschont.

Die Hundevilla im Garten
Hunde lieben es über alles im Freien herumzutoben und gerade größere Hunderassen genießen einen Garten um genügend Auslauf zu erhalten.
Natürlich darf für sie eine Hundehütte nicht fehlen.
Hier kann er sich auszuruhen, ein Schläfchen halten und sich vor der Sonne verstecken.
Ob vom Schreiner in Handarbeit, als Bausatz aus dem Heimwerkermarkt oder selbst geplant und gebaut ist dabei eine Frage des Preises und der eigenen Geschicklichkeit.
Gartenlaube im Naturgarten
Ein Hund hat gerne alles im Blick, auch aus der Hütte, doch sicherlich wird der Vierbeiner es danken wenn die Hütte nicht gerade den ganzen Tag in der prallen Sonne steht oder an einem sehr zugigen Platz gebaut wird.
Um sie vor eindringender Feuchtigkeit zu schützen sollte der Eingang auch nicht in die Richtung weisen aus der meistens schlechtes Wetter im Anzug ist.
Ach darf die Hütte nicht zu groß sein, auch wenn man es eigentlich nur gut meint, der Hund nimmt sie gene als "seine Höhle" an, Kathedralen mag er nicht.
Auch auf die verwendeten Materialien sollte gut geachtet werden.
Holz oder auch Kunststoff in Holzoptik ist wohl die beste Wahl.

Afrikanische Gartenlaube